Sprachen

Mobile Navigation

Main Navigation DE

Project HaHa

Remote Control

Donnerstag, 2. Juli 2015 - 15:00

Project HaHa © RemoteControl

»Project HaHa« nimmt uns mit in eine verkehrte Welt, in der die Möglichkeiten der Stille mit dem Lärm des Wartens verschmelzen. Diese Welt scheint schön und beschaulich zu sein, doch unter einem Regen aus Plastikblumen treten ihre Bewohner auf der Stelle. Und während einer noch die Schwerelosigkeit sucht, hat ein anderer bereits einen schmerzvollen Weg gefunden, um für immer zu lächeln… Also schluck Deine Pillen, zieh Dir ein Blumenkleid an und bau ein Haus. Das hier wird keine Kleinigkeit. Denn wir werden direkt in die Sonne schauen.
Mit schonungslosem, aber durchaus schmunzelndem Blick erforscht »Project HaHa« das allgegenwärtige Mantra, glücklich sein zu müssen. Basierend auf der Annahme, dass jedem Individuum das Recht auf Glück zusteht, muss schnell ein Schuldiger gefunden werden, wenn solches Anrecht sich nicht einzulösen scheint. Mit naiven, aber sehr eindringlichen Bildern und einer fast manischen Körperlichkeit, tanzt RemoteControl einen freudetrunkenen Totentanz. Ein irrer Trip mitten hinein in unseren Wunsch, glücklich zu sein.

»Wir wollen niemanden ins Exil schicken, aber bitte lasst diese Kompanie ungestört weiterarbeiten, um zu sehen, was sie sich als Nächstes einfallen lassen.« Fest Magazine

Es ist nicht einfach, Surrealismus gut zu inszenieren. Aber diese Truppe hat den Nagel auf den Kopf getroffen.« ThreeWeeks


Petra Casale
Ingrid Liavaag
Emily Wachter
Chistine Ryndak

Marco Turcich

Matilde Marangoni

Molly Nicholson

Spieldauer 

55 min

Eintrittspreis 

15€ / 8 € (erm.)

Meta Navigation DE